Airdog ADII

Bilder sind von Airdog

Airdog 2 - ADII

Als damals die erste Airdog Drohne auf der Bildfläche auftauchte war sie innovativ und besaß besondere Merkmale. Sie hatte faltbare Propellerarme, was damals völlig neu war, und besaß eine ausgereifte Follow-Me Funktion. Heutzutage hat so ziemlich jede bessere Drohne eine Follow-Me Funktion, doch damals war es neuartig und nur selten. Viel ist passiert seitdem und nun sucht Airdog über die Crowdfundingplattform Kickstarter wieder Unterstützer für ihre zweite Drohne, die Airdog ADII (Airdog 2). Optisch hat sich fast nicht geändert, die Form ist noch die gleiche. Farblich kommt sie jetzt jedoch in Lila und Weiß daher statt Lila und Gelb. Die Veränderungen sind hauptsächlich im Funktionsumfang bemerkbar. Das Early Bird Angebot auf Kickstarter beläuft sich auf 999 US-Dollar für den Airdog ADII Quadrocopter. Mit jeder verkauften Charge steigt der Preis um 100 US-Dollar und am Ende wird sie 1500 US-Dollar kosten. Wie schon beim ersten Modell liegt das Hauptaugenmerk der Airdog ADII Drohne auf den Aufnahmen bei sportlichen Aktivitäten.

Kamera

Die Airdog ADII Drohne wird ohne eine Kamera ausgeliefert. Diese muss man sich selbst kaufen. Zurzeit unterstützt die Airdog 2 Drohne nur die GoPro Hero 5 Kamera. Die GoPro Hero 5 ist das neueste Modell aus dem Hause GoPro und kann 4K Aufnahmen machen. Für die Bildstabilisierung ist ein 3-Achsen Gimbal vorne verbaut, so dass man gerade und wackelfreie Aufnahmen erhält. Die erste Airdog Drohne besaß nur ein 2-Achsen Gimbal, die neue Airdog 2 bekam ein Upgrade verpasst. Eine herkömmliche Fernbedienung wird nicht mitgeliefert. Die Airdog ADII Drohne besitzt keine FPV-Funktion. Man kann sich somit nicht das Live-Bild der Kamera in Echtzeit anzeigen lassen. Da die Airdog 2 Drohne gemacht wurde um sich selbst bei sportlichen Aktivitäten filmen zu lassen ist das jedoch nicht weiter tragisch, dass man keine FPV-Funktion an Bord hat. Airdog setzt weiterhin voll auf die Sparte der Follow-Me Drohnen, welche einen selbst oder den Träger der Airleash bei Aktivitäten filmt.

Airdog ADII
Airdog ADII

Funktionen und Features

Airdog konzentriert sich vollkommen auf Action Sportler, die sich selbst von der Drohne filmen lassen wollen ohne sie gleichzeitig steuern zu müssen. Einige Verbesserungen bekam die neue Airdog 2 Drohne dennoch spendiert. Ein LiDAR Distanz Sensor erkennt unterschiedliche Höhen und Tiefen im Gelände. GPS, Barometer und Beschleunigungssensoren unterstützen das System für einen sicheren und präzisen Flug. Die Airdog ADII Drohne widersteht Windgeschwindigkeiten von bis zu 15m/s. In der Airdog 2 App kann man Waypoints setzen, welche der Quadrocopter nachfliegen kann sobald man sich entlang des Pfades bewegt. Das ist hilfreich, da kein Anti-Kollisionssystem vorhanden ist. So kann man Pfade außerhalb von Hindernissen setzen, an welchen der Quadrocopter entlang fliegt. Es gibt 3 intelligente Flugmodi. Beim Fixed Follow Me Modus fliegt sie gerade, egal ob man sich seitlich bewegt oder nicht. Beim Adaptive Follow Me Modus passt sich die Airdog 2 Drohne den Bewegungen des Piloten an. Beim Circle Follow Me Modus umkreist die Airdog ADII Drohne den Piloten während sie ihm folgt.

AirLeash

Der AirLeash, eine Art Armbanduhr, ersetzt eine Fernbedienung und besitzt ein integriertes GPS System sowie zahlreiche andere Sensorensysteme. Die Airdog ADII ist zwar nicht wasserfest, aber dafür der AirLeash. Somit eignet er sich auch für Wassersportler die sich bei Aktivitäten auf dem Wasser filmen wollen. Starten und Landen tut man die Airdog 2 Drohne bequem per AirLeash, genauso wie einige andere Funktionen. Per Knopfdruck auf dem AirLeash kann man die Airdog ADII Drohne einige Meter vor sich landen lassen oder sie zum Ausgangspunkt selbstständig zurückkehren lassen (Return to Home Funktion). 11 verschiedene Voreinstellungen für unterschiedliche sportliche Aktivitäten sind integriert, welche den Flug bei der jeweiligen Aktivität optimieren und die Sicherheit erhöhen sollen.

Airdog ADII
Airdog ADII

Fazit

Die Flugdauer wird mit 10-20 Minuten angegeben. Wie lange die Airdog ADII Drohne fliegt hängt von der Geschwindigkeit des Piloten ab. Ist dieser langsam unterwegs reicht der 5550 mAh starke Akku für ca. 20 Minuten, ist er jedoch schnell unterwegs reicht der Akku eher für 10 Minuten. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 72 km/h, was ordentlich ist. Die Funkreichweite beträgt 150 Meter und das Gewicht beträgt 2 Kilogramm. Ausgeklappt betragen die Maße 350 x 516 mm und eingeklappt 215 x 380 mm. Wir finden die Airdog 2 Drohne toll, aber sind skeptisch ob sie sich bei einem Preis von 1500 US-Dollar ohne Kamera auf dem Markt behaupten kann. Die Konkurrenz (DJI, Yuneec, Walkera, Hubsan & Co.) ist oftmals günstiger und bietet teilweise mehr für weniger Geld. Die Airdog ADII ist dennoch eine tolle Drohne für Action Sportler, die sich filmen lassen wollen ohne die Drohne gleichzeitig steuern zu müssen. Das gleiche bietet jedoch z.B. eine DJI Phantom 4 Pro ebenfalls an und besitzt gleichzeitig eine Fernsteuerung, eine hohe Funkreichweite, ein 360° Grad Anti-Kollisionssystem und vieles mehr.