DJI Matrice 100 - 1

Bild ist von DJI

DJI Matrice 100

Bei der DJI Matrice 100 handelt es sich um ein Luxusmodell unter den Quadrocoptern. Sie kann mit modularen Komponenten individuell erweitert werden und besitzt eine anpassbare Langstrecken-Fernbedienung. Die Reichweite beträgt stolze 2 Kilometer und die Stromversorgung erfolgt über eine wiederaufladbare Batterie. Hinzu kommt, dass die Fernbedienung mit verschiedenen Schnittstellen und Verbindungen versehen ist, so dass sie auch mit dem Smartphone oder Tablet verbunden werden kann. Mittels App kann sich der Pilot dann ein Live-Bild anschauen oder auf eine Echtzeit-Karte zugreifen. Der DJI Matrice 100 Quadrocopter kann mit modularen Erweiterungen ganz individuell den eigenen Bedürfnissen entsprechend angepasst werden. So kann die Matrice 100 Drohne unter anderem mit Sensoren, Kameras, Computer-Chips, FPV-Technik und Broadcast-Zubehör individualisiert werden. Das sorgt für einen extrem großen Spielraum, wodurch die Drohne mit den unterschiedlichsten Komponenten versehen werden kann.

Funktionen der DJI Matrice 100

Zum weiteren Funktionsumfang gehört eine serielle UART-Schnittstelle und ein CAN-Bus. Über den CAN-Bus können an die DJI Matrice 100 DJI-Geräte, so auch das Guidance Sensor-System angeschlossen werden. Der UART-Anschluss dient wiederum dem Anschluss von Komponenten von Drittanbietern. Ein weiteres Highlight stellt der Sensor-Baukasten dar, der mit bis zu acht Kameras und bis zu vier Ultraschall-Sensoren bestückt ist. Die Kameras sollen so einen 360 Grad Blickwinkel ermöglichen. Hinzu kommt, dass sie bei Hindernissen Ausweichmanöver realisieren können. Die im Lieferumfang enthaltene Fernsteuerung überzeugt außerdem durch ihre zahlreichen Anschlüsse und Ports, so dass sie bei Belieben auch mit weiterem Zubehör ausgestattet werden kann. Des Weiteren bietet sie ein GPS-Modul, DJI Lightbridge und eine Pilot-App-Anbindung. Ihre Reichweite beträgt stolze 2 Kilometer. Die DJI Matrice 100 besitzt ein zusätzliches Batteriefach, so dass eine herausragende Flugzeit von 40 Minuten kein Problem darstellt. Dabei variiert die Flugzeit natürlich je nach den Flugbedingungen und dem Ladegewicht. Die 40 Minuten erreicht die Drohne somit wenn keine zusätzliche Nutzlast vorhanden ist und Dual TB48D Akkus zum Einsatz kommen.

DJI Matrice 100 - 2

Bild ist von DJI

DJI Matrice 100 - 3

Bild ist von DJI

Bei einem individuell bestückten Flugsystem sichert das zusätzliche Batteriefach, dass Nutzlasten getragen werden können und dass im Einsatz besser agiert werden kann. Wie bereits erwähnt, kann die DJI Matrice 100 individuell mit vielen verschiedenen Komponenten erweitert werden. Dabei hat der Hersteller aber auch an die Erweiterungsmöglichkeiten im Software-Bereich gedacht. Umgesetzt werden kann dies über das sogenannte Software Development Kit, wodurch Multikopter- und Drohnen-Applikationen entwickelt werden können. Die Flugsteuerung wurde optimiert, so dass der lang bei den Drohnen eingesetzte DJI N1 Flight Controller, durch die neue DJI A2-Flugsteuerung ersetzt wurde. Auch bei der Materialauswahl und der Verarbeitung der Drohne hat der Hersteller auf Hochwertigkeit geachtet und so bestehen fast alle Komponenten der DJI Matrice 100 aus widerstandsfähigem Carbon. Zusätzlich zu den kleinen Detail-Verbesserungen kommt auch ein neues schwingungs-dämpfendes Material zum Einsatz, welches die vom Motor ausgehenden Vibrationen reduzieren und dämpfen soll. Das soll wiederum den Jello-Effekt, insbesondere bei der Aufzeichnung von flüssigen Luftaufnahmen, auf ein Minimum reduzieren.

Grob erklärt handelt es sich beim Jello-Effekt um stark verwackelte Bilder. Die Armwinkel der vier Arme können zudem noch den eigenen Fluganforderungen dementsprechend angepasst werden. Werden die Arme in einem 3 Grad Winkel geneigt, wird eine höhere Leistungsfähigkeit und ein besserer Drehmoment erzielt. Damit die DJI Matrice 100 Drohne sanft landen kann, verfügt sie über innovative Landekissen, die an jeder Basis eines Arms angebracht wurden. Das soll die Drohne schützen, indem die Pads den Aufprall dämmen. Zudem verhindern sie ein unbeabsichtigtes Abheben der Plattform vom Untergrund. Im Bereich der Steuerung gibt es einen vollständigen Mobile App Support. Darüber können Nutzer die Drohne steuern oder mittels DJI SDK eine eigene Anwendung erstellen. Die App bietet außerdem eine Live-Ansicht (FPV-Funktion) und eine Echtzeit-Karte. Kompatibel ist die App sowohl mit Smartphone als auch mit Tablet. Optimiert wurden der Fluglotse und die integrierte Lightbridge, so dass die DJI Matrice 100 auf Flugbefehle stabil reagiert. Das speziell angefertigte Antriebssystem versorgt die Drohne mit Strom. Ergänzt wird dies durch bürstenlose und leistungsstarke Motoren inklusive vier blitzschnellen elektrischen Fahrtreglern, die dafür sorgen, dass der Nutzer die volle Kontrolle während des Fluges über seinen Quadrocopter behält.

DJI Matrice 100 - 6

Bild ist von DJI

DJI Matrice 100 - 1

Bild ist von DJI

Fazit

Alles in allem überzeugt die DJI Matrice 100 Drohne auf ganzer Linie und ist dementsprechend auch im hochpreisigen Segment angesiedelt. Sie ist dank des Einsatzes von Carbon sehr hochwertig verarbeitet, bietet ein tolles Design und zahlreiche Individualisierungs-Möglichkeiten. Trotz ihrer Größe weist sie ein leichtes Gewicht auf und ist durch den Einsatz neuer Materialien enorm vibrationsarm. Nicht zu vergessen ist der im Lieferumfang enthaltene DJI Guidance. Dabei handelt es sich um einen Sensor-Baukasten inklusive vier Ultraschall-Sensoren und bis zu acht Kameras. Mit den Sensoren wird ein 360 Grad Rundumblick umgesetzt. Bei dem Sensor Baukasten DJI Guidance handelt es sich um die Weiterentwicklung des DJI Vision Positioning Systems. Anpassbar ist nicht nur die Hardware sondern auch die Software mithilfe eines Software Development Kit, die noch zusätzlich die Modularität und Erweiterbarkeit ergänzt.

Jetzt die DJI Matrice 100 Drohne anschauen und kaufen:

DJI Store Amazon