DJI Mavic Pro

Bilder sind von DJI

DJI Mavic Pro

Es gab zahlreiche Gerüchte und geleakte Bilder zur neuen DJI Drohne, jetzt gibt es Gewissheit. Die neuste Drohne aus dem chinesischen Hause DJI heißt DJI Mavic Pro und ist ein faltbarer Quadrocopter. Die neue Drohne ist eher klein, im Vergleich zu den bisherigen DJI Modellen, aber besitzt Funktionen und Features wie die großen Brüder. Einige Funktionen wurden sogar weiterentwickelt und verbessert. Die DJI Mavic Pro Drohne ist eine semiprofessionelle Kameradrohne und kann atemberaubende Luftaufnahmen machen. Anders als die bisherigen Modelle ist sie nicht in Schwarz/Weiß gehalten, sondern kommt in einem schlichten Schwarz daher. Die Form erinnert etwas an eine Renn-Drohne. Die Optik ist extrem gut gelungen und einzigartig. Die Propellerarme der DJI Mavic Pro Drohne können für einen optimalen Transport eingeklappt werden. Der Quadrocopter ist dann etwa so groß wie eine Wasserflasche. Die Propeller selbst brauchen für den Transport nicht abmontiert werden und können ebenfalls zusammen gefaltet werden.

Kamera und FPV

Die neue Drohne vom Marktführer DJI besitzt eine 4K Kamera. Wer Videos in einer 4K Qualität drehen möchte kann dies bei 30 FPS machen und mit 120 FPS bei einer 1080p HD Qualität (FPS = Frames Per Second). Fotos kann man mit einer 12 Megapixel Qualität schießen. Die Kamera verfügt über ein 3-Achsen Gimbal, welches ein Ausgleichssystem ist. Dank des Gimbals erfolgt auf allen 3 Achsen eine Bildstabilisierung. Die Aufnahmen sind so stets gerade und wackelfrei. 3-Achsen Das Gimbal gleicht Flug-, Wind- und Eigenbewegungen aus. Die Kamera kann nach rechts und links um 90° Grad gedreht werden. Die Kamera wird durch eine Plastikkugel geschützt. Welche die Kamera umhüllt. Wie auch andere DJI Drohnen verfügt die DJI Mavic Pro Drohne über eine FPV-Funktion. Bei dieser werden die Live-Bilder der Kamera in Echtzeit und HD-Qualität auf das Smartphone des Piloten gesendet. Der Pilot sieht was die Drohne filmt und kann diese aus einer Cockpitperspektive steuern und direkten Einfluss auf die Luftaufnahmen nehmen.

DJI Mavic Pro
DJI Mavic Pro

Fernbedienung

Die DJI Mavic Pro Drohne kann man entweder mit dem Smartphone steuern oder man nutzt die brandneue mitgelieferte Fernbedienung. Diese sieht gänzlich anders aus als die bisherigen Fernbedienungen von DJI. Sie ist kompakter und ähnelt ausgeklappt eher einem Gamepad. Sie ist ebenfalls so konzipiert worden, dass man sie bequem und platzsparend transportieren kann. Die Antennen lassen sich ein- und ausklappen. Die untere Teil lässt sich ebenfalls ausklappen, so dass man die Option hat ein Smartphone am unteren Bereich der Fernbedienung zu montieren. Die Fernbedienung selbst verfügt über ein kleines integriertes Display, auf dem wichtige Flugdaten angezeigt werden. Wenn die Fernbedienung in Kombination mit einem Smartphone nutzt werden einem auf dem Smartphone ebenfalls wichtige Flugdaten angezeigt. Darüber kann man die DJI Mavic Pro Drohne auch per Knopfdruck starten und landen lassen. Der aktuelle Akkustand wird einem natürlich ebenfalls angezeigt. Die Drohne verfügt über Fail-Safe-Funktionen. Sobald der Akku zu niedrig ist kehrt sie automatisch zum Piloten zurück.

Funktionen und Features

Gänzlich neu ist die brandneue OcuSync Technik. Dank ihr beträgt die Funkreichweite für den Quadrocopter samt der FPV Bildübertragung unglaubliche 7 Kilometer. Die FPV-Bilder werden dabei in HD-Qualität übertragen, ähnlich wie bei der vorherigen Lightbridge-Technologie. Einen Propellerschutz besitzt die neue DJI Mavic Pro nicht, das braucht sie jedoch auch nicht. Ein integriertes Obstacle Avoidance System (Anti-Kollisionssystem) erkennt Hindernisse bis zu einer Entfernung von 15 Metern und einer Geschwindigkeit bis zu 36 km/h und weicht ihnen entweder selbstständig aus oder stoppt den Flug und schwebt auf der Stelle. Für das Anti-Kollisionssystem und die Schwebeflugfunktion stehen der neuen DJI Mavic Pro Drohne zahlreiche Systeme zur Verfügung. Die Drohne verfügt über ein Doppel-GPS-System (GPS und GLONASS), 5 verbaute Kameras, 2 Ultraschallsensoren und weitere redundante Sensoren. Dank dieser Technik lässt sich die Mavic Pro extrem gut und sicher fliegen.

DJI Mavic Pro
DJI Mavic Pro

Intelligente Drohne

Die DJI Mavic Pro Drohne erkennt dank der ActiveTrack Funktion zahlreiche Gegenstände, Personen und sogar Tiere. Per Touchdruck auf dem Smartphone kann man diese auswählen und die Drohne folgt diesen selbstständig. Dabei kann sie dem Objekt nicht nur hinterher fliegen, sondern auch seitlich folgen oder umkreisen. Besonders hilfreich ist das Folgen des Objekts gepaart mit dem Anti-Kollisionssystems. Man kann einstellen, dass die DJI Mavic Pro Drohne dem Objekt in einer Höhe von 3-15 Metern automatisch folgt. Selbst hügeliges Gelände ist dabei kein Problem. Sie steigt und sinkt automatisch und folgt dem Objekt auf Tritt und Schritt. Die Follow-Me-Funktion wurde immer beliebter, und das nicht nur bei Sportlern die sich selbst bei Aktivitäten filmen lassen wollen. Die Zusammenarbeit von Funktionen, Kameras und Sensoren machen die neuen Drohnen von DJI so beliebt. Dem Piloten wird viel Arbeit abgenommen und es entstehen wirklich atemberaubende Luftaufnahmen.

Zahlen und Daten

Die Akkuleistung wurde bei der neuen DJI Mavic Pro Drohne verbessert, so dass sie maximal 27 Minuten lang in der Luft bleiben kann. Diese Zahl wurde jedoch unter optimalen Bedingungen im Labor erreicht, so dass sie in der Realität etwas geringer ausfallen dürfte. Die Flugdauer hängt von der Nutzung der Kamera, FPV-Funktion und anderer Features ab. Je mehr man nutzt desto kürzer ist die Flugdauer. Die maximale Fluggeschwindigkeit beträgt im Sportmodus 65 km/h und die Funkreichweite 7 Kilometer. Zum rechtlichen muss an dieser Stelle erwähnt sein, dass in Deutschland das Fliegen der Drohne außerhalb der Sichtweite illegal ist. Man muss immer Sichtkontakt halten, das Ganze natürlich ohne Hilfsmittel. Die Drohne misst eingeklappt gerademal 198(L) x 83(H) x 83(B) mm und wiegt inklusive Akku und Kamera knapp 750 Gramm. Zusammengeklappt passt sie optimal in den Rucksack oder eine Tasche. DJI selbst bietet natürlich einen passenden Rucksack gegen Aufpreis an, die DJI Mavic Pro Drohne passt perfekt in den Mavic Shoulder Rucksack.

DJI Mavic Pro
DJI Mavic Pro

Fazit

Dank der vielen Sensoren, Doppel-GPS-System und Kameras kann man die Drohne nicht nur draußen stabil fliegen, sondern auch in Innenräumen. Die 4K Kamera macht wirklich tolle und faszinierende Luftaufnahmen. Durch das faltbare Design kann man die DJI Mavic Pro Drohne ideal transportieren. Die Propeller müssen vor dem Flug nicht mehr demontiert werden und lassen sich bequem falten. Die FPV-Funktion kann man mit einem Smartphone nutzen oder mit der brandneuen DJI Goggle. Diese kann man zusätzlich kaufen. In der Brille ist ebenfalls ein OcuSync System integriert, so dass sie ebenfalls über eine Bildübertragung von bis zu 7 Kilometern verfügt. Zusätzlich kann man durch Kopfbewegungen die Flugrichtung und den Neigungswinkel steuern. Die Drohne selbst besitzt einen Gesten-Modus und kann Gesten lernen, durch die man der Drohne Befehle erteilen kann (z.B. ein Selfie knipsen). Die Drohne verfügt über unterschiedliche Flugmodi, darunter den Sportmodus (max. 65 km/h) oder einen extra langsamen Flugmodus für bessere Luftaufnahmen (3,6 km/h). Die neue DJI Mavic Pro Drohne ist ein tolles und gelungenes Produkt. Wir freuen uns auf erste Testberichte über die neue Drohne vom Marktführer DJI.

Jetzt die DJI Mavic Pro Drohne anschauen und kaufen:

DJI Store Amazon