Flypro PX400

Bild ist von Flypro

FLYPRO PX400

Die chinesischen Entwickler von FLYPRO haben mit der FLYPRO PX400 eine Flugdrohne auf den Markt gebracht, die gleichermaßen FPV-tauglich ist, eine Auto-follow-Funktion bietet und über einen intelligenten selbstständigen Flugmodus verfügt, der hochauflösende Bild- und Videoaufnahmen erlaubt. Zielgruppen sind laut Entwicklerteam Action- und Extremsportler, Kameraleute, Filmemacher und natürlich Drohnen-Fans. Die FLYPRO PX400-Drohne gibt es in einer Standard-Version (in Weiß) und einer PRO-Version (in Rot). Die beiden Versionen unterscheiden sich dadurch, dass im PRO-Paket eine Optical Flow Kamera mit Sonarsensor sowie ein Motor der gehobenen Qualität enthalten ist. Die FLYPRO PX400 ist als robuster Quadcopter mit aerodynamischem Gehäuse aus Karbonfaser und allen üblichen Systemen (Kompass, GPS-System etc.) konstruiert. Das Leergewicht beträgt 1,4 kg, das Abfluggewicht mit Flugakku 2,1 kg. Die Maße sind 400 mm x 400 mm x 280 mm. Für einen einfacheren Transport kann die Drohne durch einen Klappmechanismus auf relativ kleinem Raum verstaut werden. Die FLYPRO PX400 ist mit einem FLYPRO2814-Motor ausgestattet und hat eine maximale Horizontalfluggeschwindigkeit von 20 m/s. Die maximale Flughöhe beträgt 1000 m. Es sind 6S/5200mAh-LiPo-Akkus verbaut, mit 22,2 V Spannung und einer Leistung von 120 W.

Die Drohne ist in einem Temperaturbereich zwischen -10 und 40 °C einsetzbar und bis zu Windgeschwindigkeiten von 10 m/s flugtauglich. Die eingebaute Kamera mit einem Sichtfeld von 170 Grad erlaubt 1920x1080 Full-HD-Aufnahmen mit einer Rate von 30 FPS und einer Auflösung von 13 Megapixel. Das Videoformat ist MOV, das Bildformat MJPG. Die Maximalreichweite des Systems für die Bildübertragung beträgt 1000 m. Das Kamera-Gimbal ist durch ein 3-Achsen-Gyro stabilisiert und sehr gut von den Quad-Flugvibrationen abgekoppelt. Durch eine Nick- und Gear-Korrektur sowie eine Roll-Korrektur wird die Kameraposition stabil gehalten. Die FLYPRO PX400 ist mit einem DEVO-10-Sender ausgestattet, und mithilfe eines geeigneten Videomonitors oder einer Videobrille ist FPV-Fliegen möglich. Der Wechsel zwischen automatischer Flugkontrolle über Smartphone-App und manueller Kontrolle erfolgt per Knopfdruck. Die FLYPRO PX400 kann mithilfe einer Smartphone-App (Android 4.0 oder höher, google Service erforderlich) bequem gesteuert werden. Sie hat eine Autostart und -landefunktion. Durch einfachen Knopfdruck startet und landet sie an den vorgegebenen Koordinaten.

Flypro PX400 Flugsteuerung

Bild ist von Flypro

Flypro PX400

Bild ist von Flypro

Auch das Fliegen vorprogrammierter Routen ist möglich. Wenn die Kreis-Flugfunktion ausgewählt ist, fliegt die Drohne Kreise, wobei die Kamera auf das Smartphone ausgerichtet ist. Durch die Auswahl der Auto-follow-Funktion folgt die FLYPRO in den vorher festgelegten Abstand und in vorprogrammierter Höhe. Bei der Blick-von-oben-Funktion wird die Kamera senkrecht nach unten gerichtet. Der Benutzer kann während des Fluges jederzeit alle Telemetriedaten aufrufen und hat zusätzlich eine Live-Map und Radarfunktion zur Verfügung. Als Sicherheitsmechanismus ist automatische Rückkehr der Drohne bei Verbindungsverlust und bei zu geringer Bordspannung vorgesehen. Außerdem gibt es eine redundante Stromversorgung und einen automatischen Sicherheitscheck vor dem Abflug. Wer die Begeisterung der Entwickler über ein sehr interessantes Drohnen-Modell teilt und Spaß und Interesse an den technischen Möglichkeiten hat, den die FLYPRO PX400 bietet, muss etwas tiefer in die Tasche greifen als bei einem normalen Multicopter- oder Drohnen-Bausatz der gehobenen Klasse. Allerdings hat die FLYPRO PX400 viel an überzeugender Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit zu bieten und das Ganze in einem sehr ansprechenden Design.

Jetzt die Flypro PX400 Drohne anschauen und kaufen:

Amazon