Syma X5SC-1 Explorer

Syma X5SC-1 Explorer

Bei der Syma X5SC-1 handelt es sich um eins von mehreren Nachfolgemodellen der bekannten Syma X5/X5C Explorer. Die Syma X5 und Syma X5C sind sehr bekannte Drohnenmodelle und sehr beliebt unter Drohnenneulingen. Die X5/X5C zeichneten sich durch tolle Flugeigenschaften und ein nahezu unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Für einen wirklich kleinen Preis bekam man eine atemberaubende Hobby-Drohne. Syma hat in der Zwischenzeit mehrere Nachfolgemodelle rausgebracht. Darunter die Syma X5SW, Syma X5S und X5SC-1. Die Syma X5S besitzt keine Kamera, die X5SC-1 besitzt eine Kamera und die X5SW besitzt eine Kamera samt FPV-Funktion. Bei der FPV-Funktion wird das Live-Bild der Kamera in Echtzeit auf das Smartphone des Piloten gesendet, so dass dieser die Drohne aus einer Cockpitperspektive fliegen kann. Alle 3 neuen Modelle wurden überarbeitetet und bekamen ein verbessertes und höheres Landegestell spendiert. Die Bauweise ist nach wie vor sehr gut und robust. Der Pilot kann sich im Vorfeld entscheiden welche Drohne für ihn am besten geeignet ist, je nach dem auf was er größeren Wert legt.

Funktionen der Syma X5SC-1

Die Syma X5SC-1 besitzt eine Kamera. Laut Hersteller handelt es sich bei dieser um eine HD-Kamera. Die Qualität der Fotos und Videos ist jedoch nicht sehr hoch. Bei dem Preis der Drohne darf man jedoch keine echte HD-Qualität erwarten. Die Qualität der Kamera reicht aus um nette Schnappschüsse und erste Luftaufnahmen zu machen. Die Flugstabilität erhält die Syma X5SC-1 durch ein 6-Achsen-Gyro, der Quadrocopter liegt extrem stabil in der Luft. Selbst leichter Wind schadet der Flugstabilität nicht. Bei stärkerem Wind sollte man jedoch auf einen Outdoor-Flug verzichten. Grundsätzlich eignet sich die Syma X5SC-1 auch für Indoor-Flüge, bei ungeübten Piloten kann es jedoch zu Abstürzen und Crashs kommen. Man sollte das Handling der Drohne daher besser bei ausreichend viel Platz üben bevor man sich in der Wohnung irgendwelche Gegenstände beschädigt. Abstürze übersteht der Quadrocopter jedoch erstaunlich gut. Bei anderen Drohnen gehen die Propeller nach Abstürzen schon mal kaputt. Die Propeller der Syma X5-Serie sind erstaunlich stabil. Sollten sie dennoch mal kaputt gehen gibt es günstig Ersatzpropeller im Handel.

Syma X5SC-1 Explorer
Syma X5SC-1 Explorer

Die Flugdauer der Syma X5SC-1 beträgt leider nur 5-8 Minuten, was jedoch üblich in der Preiskategorie ist. Die Flugdauer hängt von der Leistung des Akkus ab. Mitgeliefert wird ein 500 mAh starker Akku. Dieser sorgt für einen etwa 6-7 Minütigen Flug. Man kann jedoch einen etwas stärkeren Akku mit der Syma X5SC betreiben. Ein 600 mAh starker Akku reicht für etwa 7-8 Minuten und ein 700 mAh starker Akku für etwa 9-10 Minuten Flugzeit. Es kann sich lohnen mehrere Ersatz-Akkus zu kaufen um nicht nach wenigen Minuten den Akku wieder aufladen zu müssen bevor man wieder fliegen kann. Der Akku muss ca. 90-120 Minuten aufgeladen werden bevor man einen weiteren Flug machen kann. Die mitgelieferte Fernbedienung funkt bei einer Frequenz von 2,4 GHz und hat eine angegebene Reichweite von 50 Metern. In der Realität hat man jedoch sogar eine Reichweite von bis zu 100 Metern. Die neuen X5S und X5SC-Modelle bekamen ein neues und höheres Landegestell spendiert. Speziell wenn man die Drohne von einer Rasenfläche starten lässt macht das höhere Landegestell Sinn da die Drohne sonst schon mal Schwierigkeiten beim Abheben kriegen konnte.

Fazit

Das Vorgängermodell Syma X5/X5C wurde von vielen als bestes Drohnenmodell für Anfänger bezeichnet. Die neuen Modelle Syma X5S und Syma X5SC-1 setzen an der alten Stärke an und bringen darüber hinaus einige Verbesserungen mit sich. Eine stabile und robuste Bauart steckt selbst zahlreiche Abstürze und Crashs unbeschadet ein. Die Flugstabilität ist wirklich außergewöhnlich gut für eine Drohne in dieser Preiskategorie. Das mitgelieferte Zubehör ist großzügig gestaltet, es ist sogar eine 4 GB große Speicherkarte für die mitgelieferte Kamera enthalten. Ein USB-Ladegerät sowie Ersatzpropeller sind im Lieferumfang enthalten. Die Kamera eignet sich zwar nicht für professionelle Aufnahmen, das darf man jedoch nicht in dieser Preiskategorie erwarten. Sie ist gut genug um Schnappschüsse und kleine Videos aufzunehmen. Die Kamera ist ausreichend gut um einen Einblick in die Welt der Kameradrohnen zu bekommen. Wem das gefällt kann sich eine bessere Kameradrohne zulegen. Wem es jedoch genügt die Drohne nur zu fliegen und nur Schnappschüsse zu machen wird von der Syma X5SC-1 begeistert sein. Die Syma X5-Serie wird nicht zu Unrecht als bester und freundlichster Einstiegs-Quadrocopter bezeichnet.

Syma X5SC-1 Explorer

Jetzt die Syma X5SC-1 Drohne anschauen und kaufen:

Amazon