Wingsland K3

Bilder sind von Wingsland

Wingsland K3

Die Drohnen aus dem Hause Wingsland erkennt man schnell an der Orangenen Farbe. Die Designs sind innovativ und die verbauten Materialien hochwertig. Man kann sich aus einer kleinen aber hochwertigen Produktpalette aussuchen welche Drohne man für welchen Verwendungszweck braucht. Wer das volle Spektrum mit vielen Funktionen und Features sucht kann sich für die Wingsland K3 Drohne entscheiden. Sie ist die teuerste Drohne aus dem Hause Wingsland, aber auch die Drohne die am meisten kann. Das Design der Wingsland K3 Drohne ist einzigartig und futuristisch. Sie besitzt einige Alleinstellungsmerkmale und so ziemlich alle Funktionen die das Fliegerherz begehrt. Im Vergleich zur Vorgängerdrohne Wingsland Scarlet Minivet besitzt sie eine 4K Kamera. Bei allen hochwertigen Kameradrohnen geht der Trend zu einer modernen 4K Kamera. Es fällt auf, dass die Wingsland K3 Drohne nur 3 Landebeine besitzt, das ist jedoch kein Nachteil sondern ein Vorteil.

Kamera und FPV

Die Wingsland K3 Drohne besitzt eine moderne 4K Kamera. Mit ihr lassen sich atemberaubende und extrem detailreiche Luftaufnahmen machen. Montiert ist die 4K Kamera an einem Brushless 3-Achsen Gimbal. Ein Gimbal ist ein Ausgleichssystem. Wind-, Flug- und Eigenbewegungen machen die Bilder verwackelt und die Ausrichtung ist nicht immer horizontal und gerade. Das 3-Achsen Gimbal gleicht diese Bewegungen aus, so dass man immer ein gerades und nahezu komplett wackelfreies Bild erhält. Eine eingebaute FPV-Funktion (First Person View) ermöglicht dem Piloten das Fliegen des Quadrocopters aus einer Cockpitperspektive. Die Live-Bilder der 4K Kamera werden dabei in Echtzeit auf das Smartphone des Piloten gesendet. Dieses kann man an der mitgelieferten Fernbedienung montieren und sieht immer wo sich die Drohne gerade befindet. Die FPV-Funktion ermöglicht eine völlig neue Sicht auf die eigene Umgebung. Sie erlaubt es die aufgenommenen Bilder direkt und live mit zu verfolgen.

Wingsland K3
Wingsland K3

Funktionen und Features

Die Wingsland K3 Drohne besitzt zahlreiche Funktionen und Features. Der Quadrocopter verfügt sowohl über GPS als auch GLONASS. Eine Follow-Me-Funktion ist integriert. Dank ihr kann man sich selbst bei Aktivitäten filmen lassen ohne die Drohne selbst steuern zu müssen. Eine POI-Funktion (Point Of Interest) ist ebenfalls integriert, genauso wie verschiedene Flugmodi. Per Knopfdruck kann sie starten und landen. Neben der GPS-Funktion gibt es Sensoren und ein Visual Positioning System, welche der Drohne helfen ihre Position und Flughöhe selbstständig zu halten. Fail-Safe-Funktionen sind natürlich ebenfalls integriert. Bei einem zu niedrigen Akkustand kehrt die Wingsland K3 Drohne zum Ausgangspunkt, bzw. Piloten, zurück. Flugtelemetrie-Daten werden dem Piloten in der App angezeigt, welche kostenlos für iOS und Android Nutzer zur Verfügung steht. An den beiden vorderen Propellerarmen befindet sich an der Unterseite jeweils ein Landegestell. An der Hinterseite befindet sich mittig an der Unterseite nur ein Landegestell, dieses wird jedoch durch 2 Dämpfer unterstützt.

Fazit

Die Wingsland K3 Drohne ist nicht ganz günstig, aber bietet dem Piloten viele Funktionen und Features. Auf dem Preissegment ist der Markt hart umkämpft. Branchenriesen wie DJI, Yuneec, Hubsan und zahlreiche andere bieten ebenfalls Drohnen mit dem Funktionsumfang und der Qualität an. Jeder versucht sich mit einer neuen Drohne durchzusetzen. Die Wingsland K3 Drohne hat das Potenzial mit den großen der Branche mitzuhalten. Ob das gelingt wird die Zukunft zeigen. Das Design ist jedenfalls einzigartig, innovativ und futuristisch. Was der Drohne bei dem Kaufpreis vielleicht fehlt ist ein Anti-Kollisions-System (Obstacle Avoidance), welches immer beliebter bei teureren Drohnen wird. DJI und Yuneec sind Vorreiter, zahlreiche andere Firmen ziehen gerade nach. Nichtsdestotrotz ist die Wingsland K3 Drohne ein tolles Modell mit vielen Funktionen und Features. Wir sind gespannt wie sie sich gegen die Konkurrenz schlagen wird.

Wingsland K3