Wingsland S6

Bilder sind von Wingsland

Wingsland S6

Die Firma Wingsland hat ein kleines aber gutes Sortiment an Drohnen. Die Drohnen sind bisher immer in Orange und Schwarz gehalten, so dass die Farbgebung einen großen Wiedererkennungswert hat. Die neue Wingsland S6 Drohne wird es auch in Orange und Schwarz geben, jedoch auch in einigen anderen Farben. Es gibt einen Trend in der Drohnenindustrie kleine handliche Drohnen zu bauen, welche einfaltbare Propellerarme besitzen. Der kleine Quadrocopter ist nicht viel größer als moderne Smartphones. Durch die einklappbaren Propellerarme lässt sich die Drohne gut transportieren und am Zielort ausklappen. Das spart Platz und sorgt für einen sicheren Transport des Quadrocopters. Da diese Bauart von Drohnen ein Trend ist springt auch Wingsland auf den Zug und bringt bald eine kleine Drohne mit einklappbaren Propellerarmen auf den Markt.

Kamera & FPV

Die Wingsland wird eine Kamera besitzen welche fest in der Front verbaut ist. Es handelt sich um eine 4K Kamera, welche Videos bei 30 FPS (Frames Per Second) aufnehmen kann. Moderne Drohnen bekommen fast nur noch hochwertige 4K Kameras spendiert, so auch bei der Wingsland S6 Drohne. Da die Kamera nicht an einem Gimbal montiert ist muss sie die Bildstabilisierung anders bewerkstelligen. Ein Gimbal ist ein Ausgleichssystem, welches Flug-, Wind- und Eigenbewegungen der Drohne ausgleicht. Ein gerades und wackelfreies Bild ist das Resultat. Die Bilder der Wingsland S6 Drohne werden anderes stabilisiert, und zwar elektronisch. Eine FPV-Funktion soll sie ebenfalls besitzen. Bei FPV (First Person View) werden die Live-Bilder der Kamera in Echtzeit auf das Smartphone des Piloten gesendet. Dieser kann die Drohne dann aus einer Cockpitperspektive fliegen.

Wingsland S6
Wingsland S6

Funktionen und Features

Gerüchten zu Folge soll es ein Extra Modul geben, welches eine Obstacle Avoidance Funktion hat. Dabei handelt es sich um ein Anti-Kollisions-System. Dieses erkennt Hindernisse und kann ihnen selbstständig ausweichen. Das Modul kann man dann an der Oberseite der Drohne montieren. Gesteuert wird die Wingsland S6 Drohne entweder mit einem Smartphone oder einer herkömmlichen Fernbedienung. Bisher ist nicht bekannt ob im Lieferumfang eine Fernbedienung enthalten ist. Ob die Drohne eine Follow-Me-Funktion besitzen wird ist bisher nicht bekannt, man kann jedoch davon ausgehen das sie das beherrschen wird. Bei der Wingsland S6 Drohne handelt es sich bei der geringen Größe wahrscheinlich um eine Selfie-Drohne, bei der eine solche Funktion Sinn machen würde. Welche Funktionen die Drohne am Ende besitzen wird bleibt abzuwarten bis mehr Details bekannt gegeben werden.

Fazit

Es sind noch nicht alle Spezifikationen und Funktionen bekannt, daher muss man abwarten bis Wingsland mehr Details heraus gibt. Bisher hören sich die Funktionen und Features der Wingsland S6 Drohne sehr gut an. Die einklappbaren Propellerarme sind ein nettes Feature. Sie ermöglichen einen sicheren Transport. Da die Wingsland S6 Drohne sehr klein ist, ähnlich groß wie ein Smartphone, kann man sie wahrscheinlich sogar in der Hosen- oder Jackentaschen transportieren. Beim Modell handelt es sich um ein RTF-Modell (Ready To Fly), man muss also nichts zusammenschrauben bevor man Fliegen kann. Sobald der Akku aufgeladen ist kann es losgehen. Es sind noch nicht alle Funktionen und Features bekannt, genauso wie die exakte Flugdauer und Leistung des Akkus. Wir sind gespannt was die kleine Wingsland S6 Drohne alles beherrschen wird und wie viel sie kosten wird. Wenn sie wirklich ein Anti-Kollisions-System besitzt wird der Kaufpreis jedoch mehrere Hundert Euro betragen.

Wingsland S6

Jetzt die Wingsland S6 Drohne anschauen und kaufen:

Amazon