Yuneec Typhoon H520

Bilder sind von Yuneec

Yuneec Typhoon H520

Auf der diesjährigen CES 2017 (Consumer Electronic Show) in Las Vegas stellte Yuneec neue Produkte vor. Unter anderem wurde das Nachfolgemodell der Yuneec Typhoon H vorgestellt, es handelt sich um den neuen Hexacopter „Yuneec Typhoon H520“. Das Hauptaugenmerk des neuen Hexacopters liegt auf professionelle Anwendungen in verschiedenen Bereichen. Optisch ähnelt sie stark dem Vorgängermodell Typhoon H. Technisch haben sich einige Dinge geändert, so besitzt sie stärke Motoren für mehr Leistung und einem höheren Payload (Tragekraft). Der Funktionsumfang hat sich dagegen kaum geändert. Die neue Yuneec Typhoon H520 besitzt ebenfalls ein Anti-Kollisionssystem, welches nach vorne gerichtet ist. Die Intel RealSense Technologie hilft bei der Vermeidung von Kollisionen.

Kamera und FPV

Bei der neuen Yuneec Typhoon H520 Drohne hat der Käufer die Auswahl zwischen drei verschiedenen Kamerasystemen. Optisch ähneln sich die Kameras sehr, technisch unterscheiden sie sich jedoch im Funktionsumfang. Yuneec möchte mit den drei verschiedenen Kamerasystemen möglichst viele Aufgabenfelder abdecken, so dass der Yuneec Typhoon H520 Hexacopter in vielen verschiedenen Situationen eingesetzt werden kann. Bei den drei Kamerasystemen handelt es sich um die CGO-ET, CGO-CI und CGO-3+. Die CGO-ET Kamera kann Wärmebildaufnahmen machen und dank Restlichtverstärker auch Aufnahmen im Dunkeln machen. Die CGO-ET Kamera eignet sich z.B. für Such- und Rettungsmissionen oder Inspektionen von Solaranlagen. Die CGO-CI Kamera hat einen hohen Bildwinkel, verbesserten Kontrast und eine verzerrungsfreie Linse. Die CGO-3+ Kamera ist das Standard Modell und ist in Kombination mit der neuen Yuneec Typhoon H520 das günstigere Angebot.

Yuneec Typhoon H520
Yuneec Typhoon H520

Funktionen und Features

Grundsätzlich ähnelt das Funktionsspektrum sehr der Typhoon H Drohne, einige Dinge wurden jedoch überarbeitet und verbessert. Ein 6850 mAh starker Akku soll für längere Flugzeiten sorgen. Leistungsstärke Motoren samt größeren Propellern sollen ebenfalls für einen besseren und längeren Flug sorgen, sie erhöhen zudem das maximal mögliche Payload (Tragkraft). Das Chassis und die Spannweite sollen größer sein als beim Vorgänger Typhoon H. Funktionen wie Follow-Me oder dergleichen besitzt die neue Yuneec Typhoon H520 ebenfalls. Das Anti-Kollisionssystem ist, wie bei der Typhoon H, auch bei dem neuen Yuneec Typhoon H520 Hexacopter integriert. Dieses ist jedoch nur nach vorne gerichtet und nicht seitlich oder nach hinten wie bei der neuen DJI Phantom 4 Pro. Es soll eine neue Fernbedienung geben, die Optik der neuen ST 16 Pro wird jedoch wahrscheinlich ähnlich der ST 16 Fernbedienung sein. Diese besitzt ein integriertes LCD-Display.

Fazit

Der neue Yuneec Typhoon H520 Hexacopter bekam nicht nur neue Funktionen spendiert, sondern auch eine neue Farbe. Die Drohne ist in Orange und Schwarz gehalten und ist dank der Warnfarbe gut sichtbar. Ob die neuen Kamerasysteme auch mit dem Vorgängermodell Yuneec Typhoon H benutzt werden können ist noch nicht bekannt. Die neue Yuneec Typhoon H520 Drohne kostet, je nach Kamerasystem, 2499 – 4499 US-Dollar. Beim Vorgänger Typhoon H hatten viele Piloten diverse Probleme mit der Drohne, viele fühlten sich von Yuneec in Stich gelassen oder Hilfe kam nur spärlich. Yuneec wird das bei der neuen Yuneec Typhoon H520 Drohne ändern müssen, sonst könnte ein Image-Verlust drohen. Die Konkurrenz ist groß und der Platzhirsch DJI zeigte sich vom Vorgängermodell nicht sonderlich beeindruckt. Wir sind gespannt wie die neue Yuneec Typhoon H520 Drohne bei den Piloten ankommen wird und wie sich die Verkaufszahlen entwickeln werden.

Yuneec Typhoon H520