Zerotech Hesper

Bilder sind von Zerotech

Zerotech Hesper Gerüchte

Die Macher der bekannten Dobby Drone bringen eine neue Drohne auf den Markt, es handelt sich um die faltbare Kameradrohne Zerotech Hesper. Das Vorgängermodell Dobby Drone ist eine kleine und hochwertige Selfie-Drohne, nun will Zerotech der DJI Mavic Pro Konkurrenz machen und bringt eine extrem ähnlich aussehende faltbare Drohne auf den Markt. Allzu viele Details sind noch nicht bekannt, näheres erfährt man wenn die Drohne veröffentlicht wird. Es waren bereits vor einiger Zeit Bilder der neuen Drohne aus dem Hause Zerotech geleakt worden, da hieß die Drohne noch Zerotech Hunter. Ob und warum der Name geändert wurde ist nicht bekannt, aber es scheint das sie nun Hesper statt Hunter heißt. Die neue faltbare Drohne soll im Sommer auf den Markt kommen und der DJI Mavic Pro Konkurrenz machen. Die Form und Funktionalität ist extrem kopiert und die Optik ähnelt sich stark.

Bekannte Details

Die Zerotech Hesper Drohne soll eine 4K Kamera an Bord haben. Die Bildraten sind noch nicht bekannt, aber sie werden ähnlich wie bei der Mavic Pro sein. In 4K wird die Bildrate bei 25 oder 30 FPS (Frames Per Second) und bei 1080p bei 60 FPS. Die Zerotech Hesper Drohne hat faltbare Propellerarme. Diese lassen sich ähnlich wie bei der Mavic Pro einklappen, so dass die Größe des Quadrocopters im eingeklappten Zustand recht klein und transportabel ist. Der Transport gestaltet sich so unkompliziert und sicher. Große Transportkoffer werden nicht benötigt, die Zerotech Hesper Drohne passt bequem in den Rucksack. Die Flugdauer soll 18 Minuten betragen, was deutlich unter der möglichen Flugdauer der Mavic Pro liegt aber höher als die der Dobby Drone liegt. Gesteuert wird sie im Vergleich zur Dobby Drone mit einer eigenen Fernbedienung statt dem eigenen Smartphone.

Zerotech Hesper
Zerotech Hesper

Unklar

Welche intelligenten Flugmodi die Zerotech Hesper Drohne besitzen wird ist unklar, aber sie wird ähnliche Flugmodi besitzen wie die Dobby Drone bzw. Mavic Pro. Wir können uns vorstellen, dass sie einen Follow-Me Modius besitzen wird. Ob sie auch über ein Anti-Kollisionssystem verfügen wird ist noch unklar. An der Unterseite kann man jedoch Sensoren erkennen, welche wahrscheinlich den Abstand zum Boden messen (ähnlich wie das Vision Positioning System von DJI). Vermutlich wird man sie nicht nur mit der mitgeliferten Fernbedienung steuern können, sondern zusätzlich auch mit dem eigenen Smartphone. Selfies werden wahrscheinlich eine große Rolle spielen, wobei die Zerotech Hesper Drohne mehr drauf haben wird als nur Selfies zu knipsen. Die genaue Größe ist ebenfalls noch unbekannt, aber sie wird wohl ähnlich groß bzw. klein wie die Mavic Pro sein.

Fazit

Die Zerotech Hesper Drohne sieht der Mavic Pro mehr als nur ähnlich und soll als Konkurrenzprodukt zur extrem erfolgreichen DJI Mavic Pro auf den Markt kommen. Im eingeklappten Zustand dürfte die Zerotech Hesper Drohne ähnlich groß wie die Mavic Pro sein. Preislich wird sie sich wohl auch ca. Bei der Mavic einordnen. Wir können uns jedoch vorstellen, dass sie etwas günstiger sein wird und einige Funktionen und Features weniger besitzen wird. Es ist nicht bekannt ob die Fernbedienung im Lieferumfang enthalten ist. Wir können uns vorstellen, dass man die Zerotech Hesper ohne Fernbedienung für ca. 500 Euro bekommen wird. Mit Fernbedienung wird sich der Preis bei vielleicht 800 Euro einpändeln. Das ist jedoch nur Spekulation, mehr erfährt man wenn Zerotech die Drohne veröffentlicht. Das Design ist jedenfalls ansprechend, wenn auch etwas kopiert.

Zerotech Hesper