DJI Flight Simulator

Bilder sind von DJI

DJI Flight Simulator

Seit kurzem gibt es aus dem Hause DJI einen brandneuen DJI Flight Simulator. Einen DJI Flugsimulator gab es bisher bereits, dieser war jedoch nur über die DJI GO App über das eigene Smartphone bzw. Tablet abrufbar. Nun kann man auch über einen größeren Bildschirm am eigenen Windows PC diverse Flüge üben und simulieren. Der DJI Flight Simulator eignet sich dabei nicht nur für Anfänger, sondern auch für Fortgeschrittene Piloten die ihre Drohne virtuell an die Grenzen bringen wollen. Anfänger profitieren jedoch am meisten, da sie alles mögliche testen können ohne Angst zu haben die eigene Drohne kaputt zu machen. Der DJI Flight Simulator wurde sowohl für Consumer als auch der Industrie entwickelt. Beide profitieren von der Software für ihre jeweiligen Einsatzzwecke.

Umfang

Es gibt 3 Versionen des DJI Flugsimulators. Bei der kostenlosen Version kann man Consumer Drohnen fliegen (z.B. DJI Spark, , DJI Phantom Reihe, DJI Mavic Reihe und DJI Inspire Reihe). Man kann generelle Einstellungen vornehmen (wie auch bei dem jeweiligen echten Drohnenmodell)und den freien Flug üben. Dann gibt es noch eine Enterprise Version in der man auch industrielle DJI Drohnen fliegen kann. Man kann hier noch mehr Einstellungen vornehmen und z.B. Rettungseinsätze üben. Als letztes gibt es noch eine Customized Version bei der man zusätzlich noch Inspektionsaufgaben trainieren kann. Die Enterprise und Customized Versionen kosten leider eine Stange Geld, in der kostenlosen Version des DJI Flight Simulators kann man jedoch bereits viele Drohnen fliegen und testen. Zur Verfügung stehen die 3 bekannten Flugmodi (Position, Sport und Attitude).

DJI Flight Simulator
DJI Flight Simulator

Fazit

Dank des DJI Flight Simulators kann man verschiedene Szenarien unter unterschiedlichen Wetter- und Lichtbedingungen testen. So sind auch Nachtflüge simulierbar, genauso wie Flüge unter hohen Windbedingungen. In dem DJI Flugsimulator können 5 Sichtperspektiven simuliert werden (Pilot PFV, Remote Control View, Drone FPV, Drone Follow View und Third Person View) sowie Windeffekte, Bodeneffekte und Abstürze. Beim freien Flug kann man unter verschiedenen Flugumgebungen und klimatischen Bedingungen seine Flugkünste verbessern. Bei den Bezahlversionen kann man dazu noch Inspektions- und Rettungseinsätze trainieren. Der DJI Flight Simulator benötigt Windows 10 sowie ein gewisses Minimum an Hardware im PC. Die Spezifikationen findet ihr hier. Zum steuern der jeweiligen Drohnen benötigt man eine DJI Fernsteuerung sowie ein USB Kabel.

DJI Flight Simulator

Download