Nissan GT-R Drohne

Bilder sind von Nissan

Nissan GT-R Drohne

Die japanische Firma Nissan ist bisher vor allem für ihre Automodelle bekannt. Für die Werbung und Filmaufnahmen des neuen 2017er Modells des Nissan GT-R Autos baute Nissan in Kooperation mit dem englischen „Tornado X-Blades Racing Team“ die wohl schnellste Renn-Drohne der Welt. Das Team Tornado X-Blades Racing ist amtierender Weltmeister des World Drone Prix. Sie kennen sich somit mit schnellen Drohnen aus und bringen viel Knowhow in diese Kooperation mit ein. Sowohl das Nissan GT-R Auto als auch die Nissan GT-R Drohne sind mit neuester Technik ausgestattet um das Maximum rauszuholen. Die Werte von beiden, dem Auto und der Drohne, sind wirklich erstaunlich. Als Austragungsort für das besondere Rennen zwischen Auto und Drohne war eine 1,9 Kilometer abgesteckte Strecke auf der englischen Rennstrecke Silverstone.

Auto vs. Drohne

Der neue Nissan GT-R Rennbolide wurde von Ricardo Sanchez gesteuert, die Nissan GT-R Drohne vom amtierenden World Drone Prix Weltmeister James Bowles. Die abgesteckte Strecke wurde kurvig gestaltet um das Rennen spannender zu machen. Das Nissan GT-R Auto hat natürlich eine höhere Endgeschwindigkeit, die Nissan GT-R Drohne ist jedoch Sieger bei der Kategorie von 0 auf 100 km/h. Die Nissan GT-R Drohne beschleunigt von 0 auf 100 km/h in wirklich erstaunlichen 1,3 Sekunden, der Nissan GT-R Rennbolide braucht dafür immerhin 2,8 Sekunden (was jedoch immer noch sehr schnell ist). Die Maximalgeschwindigkeit der Nissan GT-R Drohne beträgt 185 km/h, das Nissan GT-R Auto hat dagegen eine Endgeschwindigkeit von 315 km/h. Somit kann die Nissan GT-R Drohne zwar schneller beschleunigen, unterliegt jedoch bei der Maximalgeschwindigkeit.

Nissan GT-R Drohne
Nissan GT-R Drohne

Schnellste Drohne der Welt

Das werbewirksame Rennen zwischen Auto und Drohne ist sowohl für den neuen GT-R Rennboliden, als auch für die Nissan GT-R Drohne eine tolle Werbung. Neueste Technik für Spitzenleistung scheint bei beiden Modellen das Kredo zu sein. FPV-Rennen (First Person View) werden immer beliebter. Die rasanten Drohnenrennen begeistern die Zuschauer. Neue Veranstaltungen und Turniere wachsen wie Pilze aus dem Boden. Die Schnelligkeit gepaart mit Technik macht die Rennen so attraktiv. Die Nissan GTR-Drohne beschleunigt von 0 auf 100 km/h in nur 1,3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei rasanten 185 km/h. Die Nissan GT-R Drohne selbst wiegt gerademal 700 Gramm. Die Maße des Quadrocopters sind 30 x 30 x 6,5 cm. Ein leistungsstarker 6S Lithium Polymer Akku mit 1200 mAh treibt die Motoren der Drohne an. Zur Flugdauer sind keine Angaben bekannt. Der Wendekreis beträgt gerademal 0,3 Meter, was die Nissan GT-R Drohne sehr agil macht.

Fazit

Die Aktion ist eine gelungene und tolle Werbung für das GT-R Auto und die GT-R Drohne aus dem Hause Nissan. Das Video von dem Rennen ist gelungen und ist spannend. Das Ergebnis der Zusammenarbeit von Nissan und Tornado X-Blades Racing ist die schnellste kommerzielle Drohne der Welt. Bisher gibt es keine kommerzielle Drohne die schneller als 185 km/h schnell fliegen kann. In Zukunft wird die Marke bestimmt übertroffen werden, aber zurzeit ist die Nissan GT-R Drohne die schnellste Drohne der Welt. Bisher ist nicht ganz klar ob die Drohne nur ein Prototyp für die Werbung des Nissan GT-R Rennboliden ist oder später auch für jedermann käuflich sein wird. Fest steht jedoch, dass die Aktion ein voller Erfolg sein dürfte. Die Aufnahmen sind gelungen und machen beim Ansehen Spaß. Man sieht schließlich nicht jeden Tag einen Rennboliden der Extraklasse in einem Rennen mit der schnellsten Drohne der Welt.

Nissan GT-R Drohne