Ryptide Rettungssystem

Ryptide Rettungssystem

Neben negativen Schlagzeilen über Drohnen gibt es zum Glück auch immer wieder sehr positive Beispiele für den Einsatz von Drohnen und Multicoptern. Der Drohnen-Fan Bill Piedra baute mit Schülern der King-Low-Heywood-Thomas-School aus Stamford (Connecticut/USA) ein Rettungssystem, welches in der Seenotrettung eingesetzt werden kann. Immer wieder drohen Menschen zu ertrinken. Das geschieht an Stränden, Seen und auf dem offenen Meer. Das Ryptide Rettungssystem soll schnelle Hilfe bringen. Das Ryptide Rettungssystem lässt sich an der Unterseite einer Drohne montieren, z.B. an einer DJI Phantom Drohne. Die Drohne fliegt dann das Ryptide Rettungssystem mit hoher Geschwindigkeit zum Ertrinkenden. Vorort angekommen kann der Pilot der Drohne an der Fernbedienung einen Knopf drücken, woraufhin die Drohne einen Rettungsring abwirft. Ein Rettungsschwimmer brauch viel länger als eine Drohne um vor Ort zu sein, denn er muss sich durch Wellen, Wind und Wetter durcharbeiten.

Hilfe auf Knopfdruck

Wenn der Pilot den Rettungsring auslöst fällt dieser runter zum Ertrinkenden. Sobald der Rettungsring Kontakt mit dem Wasser hat erkennen das eingebaute Sensoren und der Rettungsring wird mithilfe einer CO2-Kartusche binnen 3 Sekunden vollständig aufgeblasen. Eine schnelle Hilfe ist wichtig wenn Menschen drohen zu ertrinken. Rettungsschwimmer brauchen eine gewisse Zeit bis sie sich durch die Wellen zum Ertrinkenden vorgekämpft haben. Zeit ist daher kostbar, denn bis Retter vor Ort sind kann es schon zu spät sein. Eine Drohne mit dem Ryptide Rettungssystem kann sehr schnell vor Ort sein und schnelle Hilfe bieten. Der in Seenot geratene Schwimmer hat so eine schnelle Hilfe bis Retter eintreffen. Manchmal entscheiden nur Sekunden ob man ertrinkt oder gerettet wird. Vor allem bei gefährlichen Rippströmungen am Meer macht ein solches System Sinn, denn der Rettungsschwimmer kann schnell selber bei gefährlichen Strömungen in Gefahr sein.

Ryptide Rettungssystem
Ryptide Rettungssystem

Konkurrenz für Baywatch

Das Ryptide Rettungssystem gibt es in 3 verschiedenen Ausführungen. Die Basis-Variante lässt sich unkompliziert an verschiedenen Drohnenmodellen montieren, kann einen Rettungsring transportieren und wiegt 420 Gramm. Die zweite Variante ist bei der Montierung komplizierter aber kann dafür 4 Rettungsringe transportieren. Die dritte Variante des Ryptide Rettungssystems besitzt neben dem Rettungsring auch eine FPV-Kamera. Dank der FPV-Kamera kann der Pilot jederzeit sehen wo er sich gerade befindet und kann so den Ring näher am Ertrinkenden abwerfen. Das System kann hilfreich an Stränden eingesetzt werden, aber auch auf Seen. Bootsführer können das Ryptide Rettungssystem ebenfalls gebrauchen falls eine oder mehrere Personen von Bord gehen sollten. Das „Project Ryptide“ sucht bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter nach privaten Investoren. Wir sind gespannt ob und wann das Ryptide Rettungssystem auf den Markt kommen wird. Für die DJI Phantom Drohne soll das System etwa 100 Euro kosten.

Fazit

Das Ryptide Rettungssystem ist eine tolle Sache und kann sehr hilfreich sein. Die Drohne samt Ryptide Rettungssystem ist viel schneller beim Ertrinkenden als jeder Rettungsschwimmer es sein könnte. Der Rettungsschwimmer wird jedoch nicht ersetzt sondern nur unterstützt. Die Drohne liefert dem Ertrinkenden schnell einen Rettungsring, wodurch wertvolle Zeit gewonnen wird. Bis der Rettungsschwimmer eintrifft ist die Person auf dem Wasser außer Gefahr. Das System hilft übrigens nicht nur ertrinkenden Menschen, sondern kann auch die Drohne selbst retten falls sie ausversehen auf dem Wasser landen bzw. abstürzen sollte. Der Rettungsring wird dann nicht abgeworfen sondern bläst sich unterhalb der Drohne auf sobald sie mit Wasser in Berührung kommt. Mit dem Ryptide Rettungssystem können Mensch und Drohne gerettet werden. Diese Erfindung finden wir gut und sind sehr auf die Marktreife gespannt. Es kann natürlich nicht jede Drohne mit dem System bestückt werden, aber es ist bei sehr vielen Modellen möglich.

Ryptide Rettungssystem