Schweizer Postdrohne

Bilder sind von Swiss Post

Schweizer Postdrohne

In der Schweiz findet gerade ein spannendes Projekt statt. Die Schweizer Post setzt eine Drohne ein, welche zwischen zwei Krankenhäusern verkehrt und Laborproben zu diesen Spitälern ausliefert. Die Drohne ist von der amerikanischen Firma Matternet und wird von der Schweizer Post eingesetzt. Zukünftig soll sie eingesetzt werden um Laborproben schneller zwischen den Krankenhäusern zu liefern als es zurzeit mit Autos geschieht. Seit März 2017 fanden über 70 Testflüge statt. Die Sicherheit steht natürlich an oberster Stelle. Erst wenn sichere Flüge gewährleistet werden können wird die Drohne dauerhaft für die Zustellung bzw. Austausch der Laborproben eingesetzt werden. Das Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt ist seit Beginn in das Projekt involviert und prüft die Sicherheitskomponenten der Drohne und die Drohne selbst.

Effektiver Austausch

Die Schweizer Postdrohne soll zukünftig autonom Laborproben zwischen den Ticino EOS Hospitälern im schweizerischen Lugano transportieren. Das spart nicht nur den Krankenhäusern Zeit und Geld, sondern auch den Patienten. Das Projekt ist zukunftweisend und könnte auf andere Bereiche ausgeweitet werden. Sobald die Sicherheitsaspekte ausreichend geprüft sind sollen die Drohnen selbstständig zwischen den Spitälern fliegen. Das Personal wird lediglich an einem Standort die Proben in einer Box unter der Drohne anbringen und am anderen Standort nimmt das Personal die Proben entgegen. Geplant ist eine dauerhafte Lieferung per Schweizer Postdrohne zwischen den Krankenhäusern „Ospedale Italiano“ und „Ospedale Civicio“ ab 2018. Per Smartphone-App wird die Drohne dann von einem zum anderen Spital geschickt. Fliegen tut sie auf einer vordefinierten Route selbstständig.

Schweizer Postdrohne
Schweizer Postdrohne

Spezifikationen

Die Schweizer Postdrohne ist ein Quadrocopter aus dem amerikanischen Hause Matternet. Angetrieben wird die Schweizer Postdrohne mit einem Lithium-Ion Akku. Die Schweizer Postdrohne ist relativ groß, die Maße betragen ohne Propeller 80 x 80 x 26 cm und mit Propellern 128 x 128 x 26 cm. Der Quadrocopter ist relativ groß, dass muss er jedoch auch sein wenn man größere Gewichte transportieren möchte. Die Schweizer Postdrohne selbst wiegt 9,5 kg und kann zusätzlich maximal 2 kg an Nutzlast tragen (Payload). Die maximale Reichweite beträgt bei 1 kg Payload 20 Kilometer. Die Strecke zwischen den 2 Krankenhäusern ist jedoch nur etwa 1 km lang. Die Maximalgeschwindigkeit beträgt ca. 36 km/h, was für den Verwendungszweck ausreichend ist. Alle wichtigen Systeme sind redundant (doppelt vorhanden). Falls dennoch alle redundanten Systeme ausfallen sollten gleitet die Schweizer Postdrohne sicher per Fallschirm zu Boden.